Zum Inhalt

Eisjöchl Transalp Etappe 4: Von der Moarer Bergalm zum Eisjöchl

Von der Moarer Bergalm aus geht es über die Schneebergscharte zur Schneeberghütte und dann weiter ins Tal bis nach Moos in Passeier. Von dort geht es das Pfelderer Tal hoch, vorbei an der Lazinser Alm bis hoch zur Stettiner Hütte am Eisjöchl. 

Länge: 38 km
Gesamtanstieg: ca. 1800HM
Schwierigkeit Ausdauer: 3/5
Schwierigkeit Technik: 3/5
Wege: Schieben auf Trail hoch zur Schneebergscharte, dann Singletrails und Forststraßen, untem im Tal kurz auf Teer
Highlight der Etappe: Der Downhill von der Schneeberghütte ist einer der schönsten, den wir bisher gefahren sind!

Tourbeschreibung:

Wenn ihr auf der Moarer gefrühstückt habt, wird es erst einmal anstrengend: Knapp 600 Meter geht es hoch zur Schneebergscharte. Leider ist der Weg die meiste Zeit nicht fahrbar und man muss fast 600 Höhenmeter schiebend hinter sich bringen. Von dort aus muss man, je nach Können, das Mountainbike noch ein paar Meter schieben bevor der Trail fahrbar wird und man in Richtung Schneeberghütte fahren kann.

Hier dreht sich weiter alles ums Bergwerk am Schneeberg. Es gibt ein Museum, begehbare Stollen und überall verteilt sieht man die Spuren der Bergbauindustrie. Die Schneeberghütte ist zwar eine Alpenvereinshütte, man bekommt aber fast den Komfort eines Hotels geboten. Warme Duschen, Steckdosen in Zimmern und Lagern sowie free Wifi werden dort geboten. Von der Schneeberghütte geht es eine der schönsten Abfahren die wir bisher gefahren sind hinunter ins Tal nach Moos im Passeier.

Dort abgekommen beginnt der lange Anstieg durchs Pfelderer Tal auf dem Meraner Höhenweg. Bis zur Lazinser Alm ist der Weg sehr gemütlich fahrbar und man kommt ganz entspannt an Gruppen von Wanderern und anderen Bikern vorbei. Von der Lazinser Alm aus geht es dann steil weiter hoch zur Stettiner Hütte am Eisjöchl. Leider muss hier viel geschoben werden und der Weg zieht sich bis man dann endlich die Hütte und das heutige Etappenziel sieht.

Höhenprofil & Karte:

Weitere Infos & Links:
->Link zur Stettiner Hütte: Link
->Link zur Schneeberghütte: Link

Bilder:

 

Die Schneeberghütte am Morgen.

 

Ivan auf dem Weg von der Schneeberghütte hinunter.

 

Ein Wasserfall im Pfelderertal kurz vor der Lazinser Alm.

 

Der Weg hoch zum Eisjöchl ist hart. Hier zu sehen ist die provisorische Stettiner Hütte.

 

 

Published inEisjöchl Transalp

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.