Zum Inhalt

Eisjöchl Transalp Etappe 2: von Schwaz übers Geiseljoch zum Tuxer Joch Haus

Vorsicht: Die Etappe hat es in sich! Fast 3000 Höhenmeter auf zwei langen Anstiegen: Vom Inntal(550m) hoch aufs Geiseljoch(2292m), dann auf einer rasanten Abfahrt nach Vorderlanersbach im Tuxer Tal(1260m) und von dort aus hoch zum Tuxer Joch Haus(2280m). Unser Tip: Lieber früh aufstehen, locker angehen und ganz entspannt pedalieren.

Länge: 55 km
Gesamtanstieg: ca. 2900HM
Schwierigkeit Ausdauer: 5/5
Schwierigkeit Technik: 3/5
Wege: Anfangs Teer, später viel Schotterstraßen mit Trail-Abschnitten
Highlight der Etappe: Das Geißeljoch – oben nach einem scheinbar endlosen Anstieg, kann man 1000 Höhenmeter bergab im Geschwindigkeitsrausch das Transalp Feeling aufkommen lassen!

Tourbeschreibung:

Von Schwaz aus geht es erst etwa 5 km flach den Inn entlang, bevor wir bei Pill nach Süden abbiegen und die ersten Höhenmeter des ersten richtig großen Anstiegs dieser Transalp angehen. Es geht zunächst die geteerte Weerbergstraße bis auf ca. 1180m hinauf, dann kommt eine kurze Abfahrt bevor es auf schönen Waldwegen mit genügend Möglichkeiten zur Wiederbefüllung der Wasserflaschen konstant bergauf geht. Vorbei an der Weidener Hütte auf 1799m und am Nafingsee kann man auf einem gut fahrbaren Feldweg das wunderschöne Panorama genießen. Hier sollte man sich auch ab und zu mal umdrehen, um einen Blick zurück auf die massiven Felsen des Inntals zu werfen. Das letzte Stück zum Geißeljoch (2292m) hoch wird dann etwas schwieriger zu fahren. Man kann hier durchziehen, aber normal trainierten Fahrern empfiehlt es sich hier lieber die letzten Höhenmeter zu schieben, um noch ein paar Körner für den zweiten Anstieg der Etappe übrig zu haben.

Die Abfahrt vom Geißeljoch hinunter ist super zu fahren – erst auf flowigen Single Trails, später auf Feldwegen und im letzten Teil unten dann auf Teerstraßen geht es rasant etwa 1000 hm bergab ins Tuxer Tal nach Vorderlanersbach. Von dort aus geht es auf der Straße das Tal hinauf in Richtung Hintertux. Kurz vor dem Hintertuxer Ortskern biegt die Route dann nach rechts ab und es wird bis zur Bichlalm (1695) noch einmal etwas steiler. Auf der Forststraße geht es angenehm weiter bis zur Bergstation der Sommerbergbahn. Wer einen schlechten Tag hat, kann hier relativ günstig 600 Höhenmeter ohne Muskelkraft überwinden und mit dem Lift zur Sommerbergalm hoch fahren. Von dort geht es noch einmal teilweise richtig steil zum zu Tuxer Joch Haus (2313m) hoch. Wer hier noch fit ist, kann die Rampen auch fahren, die Schotterstraße ist in einem guten Zustand. Man erntet aber auch schiebend noch anerkennende Blicke der absteigenden Wanderer. Oben angekommen hat man einen tollen Blick auf die Reste des Hintertuxer Gletschers. Wer noch Lust hat, kann zu Fuß noch aufs Pfannköpfl (2388) nördlich des Tuxer Joch Hauses gehen.

 

Höhenprofil & Karte:

Weitere Infos & Links:

-> Homepage der Weidener Hütte: Link
-> Homepage vom Tuxer Joch Haus: Link

Weitere Fotos der Etappe:

Transalp Mountainbike
Blick auf den Nafingsee mit dem Inntal und der Weidener Hütte im Hintergrund

 

Geißeljoch MTB Transalp
Der Weg hinauf zum Geißeljoch
Mtb transalp
Die Abfahrt nach Vorderlanersbach im Tuxer Tal
MTB Transalp
Ivan auf dem Weg hinunter ins Tuxer Tal
mtb transalp
Der Blick hinunter nach Hintertux – von hier ist es nicht mehr weit zum Tuxer Joch Haus
Mtb transalp, Eisjöchl transalp
Das Tuxer Joch Haus. Das Ziel von Etappe 2
Published inEisjöchl Transalp

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.