Zum Inhalt

Dolomiti Tour 2018

Die Transalp 2018 war ein voller Erfolg, tolle (aber auch harte) Strecken, super Aussichten, tolle Hütten. Daher wollen wir unsere (GPS-)Strecke und unsere Erfahrungen hier mit allen Interessierten teilen.

Aus Termingründen hatten wir uns diesmal für eine kürzere “Transalp”-Variante entschieden, die man auch ein einem verlängerten Wochenende von 4 Tagen absolvieren kann. Es geht bei dieser Tour durch die Dolomiten, einem der schönsten Mountainbike-Gebiete der Alpen. Wir haben dabei versucht möglichst viele Highlights in die vier Tage zu packen. Insgesamt ist die Tour ca. 220 km lang und hat etwas über 9000 HM. Wie immer stellen wir euch unsere GPX-Dateien weiter unten zur Ansicht und zum Download bereit!

Verlauf der Tour:

Los geht es in St. Martin, ca. 2 Autostunden von Innsbruck entfernt. Am ersten Tag geht es über zwei Anstiege hoch auf die Dürrensteinhütte die mit tollen Ausblicken auf die Dolomiten lockt.  Am nächsten Tag geht es hinab und über Höhlenstein hoch zur Dreizinnenhütte, dabei immer im Blick das berühmte gleichnamige Gebirgsmassiv. Anschließend geht es hinab über den malerischen Misurina-See nach Cortina d’Ampezzo. Nach einem langen Bergsprint entlang der Cinque Torri kommt man am zweiten Etappenziel an, dem Rifugio Scoiattolo. Von dort aus geht es über Andraz und Arabba hoch zum Bindelweg und Kutschertrail nach St. Ulrich (oder alternativ bei schlechtem Wetter wie in unserem Fall über den Campolongo – Pass).  Von dort geht es dann schließlich vorbei an der Malga Brogles Alm und über den das Kreuzjoch zurück nach St. Martin.

 

Fotos:

Diese (mit ausführlichen Streckenberichten) folgen sobald wir die Tour Ende Juli 2018 absolviert haben! Erste Impressionen gibt es bei dieser Tourbeschreibung, auf welcher unsere Tour teilweise basiert.

Gesamttour

Etappe 1

Etappe 2

Etappe 3

Etappe 4

Published inAllgemeinBlog

Kommentare sind geschlossen.