Zum Inhalt

Kategorie: Blog

Dolomiti Tour 2018

Die Transalp 2018 war ein voller Erfolg, tolle (aber auch harte) Strecken, super Aussichten, tolle Hütten. Daher wollen wir unsere (GPS-)Strecke und unsere Erfahrungen hier mit allen Interessierten teilen.

Aus Termingründen hatten wir uns diesmal für eine kürzere “Transalp”-Variante entschieden, die man auch ein einem verlängerten Wochenende von 4 Tagen absolvieren kann. Es geht bei dieser Tour durch die Dolomiten, einem der schönsten Mountainbike-Gebiete der Alpen. Wir haben dabei versucht möglichst viele Highlights in die vier Tage zu packen. Insgesamt ist die Tour ca. 220 km lang und hat etwas über 9000 HM. Wie immer stellen wir euch unsere GPX-Dateien weiter unten zur Ansicht und zum Download bereit!

Verlauf der Tour:

Los geht es in St. Martin, ca. 2 Autostunden von Innsbruck entfernt. Am ersten Tag geht es über zwei Anstiege hoch auf die Dürrensteinhütte die mit tollen Ausblicken auf die Dolomiten lockt.  Am nächsten Tag geht es hinab und über Höhlenstein hoch zur Dreizinnenhütte, dabei immer im Blick das berühmte gleichnamige Gebirgsmassiv. Anschließend geht es hinab über den malerischen Misurina-See nach Cortina d’Ampezzo. Nach einem langen Bergsprint entlang der Cinque Torri kommt man am zweiten Etappenziel an, dem Rifugio Scoiattolo. Von dort aus geht es über Andraz und Arabba hoch zum Bindelweg und Kutschertrail nach St. Ulrich (oder alternativ bei schlechtem Wetter wie in unserem Fall über den Campolongo – Pass).  Von dort geht es dann schließlich vorbei an der Malga Brogles Alm und über den das Kreuzjoch zurück nach St. Martin.

 

Fotos:

Diese (mit ausführlichen Streckenberichten) folgen sobald wir die Tour Ende Juli 2018 absolviert haben! Erste Impressionen gibt es bei dieser Tourbeschreibung, auf welcher unsere Tour teilweise basiert.

Gesamttour

Etappe 1

Etappe 2

Etappe 3

Etappe 4

West-Ost Transalp

Hier einmal eine etwas andere Route, die wir im August 2017 so gefahren sind: Es geht nicht von Nord nach Süd, sondern wir sind von Westen nach Osten gefahren. Dabei ging es von Lindau- respektive Feldkirch los – über Davos, Livigno, Stilfser Joch, Vinschgau, Eisjöchl, Pfelderer Tal, Timmelsjoch und Ötztal ging es nach Innsbruck. Die einzelnen Etappen haben wir in den jeweiligen Artikeln beschrieben. Insgesamt hat  die Tour etwa 436km, die auf 14000 Höhenmeter verteilt sind.

Die GPS – Daten der einzelnen Etappen könnt ihr auch den jeweiligen Einträgen entnehmen.

Viel Spaß beim lesen! Zuvor schon mal ein paar Impressionen der Tour:

Ost-West Transalp – Planung 2017

Hallo zusammen,

da wir Probleme hatten, vorher einen Termin zu finden, fahren wir unsere diesjährige Transalp erst Ende August/Anfang September. Die Route führt uns nicht Nord/Süd, sondern dieses Jahr von Lindau im Westen nach Innsbruck im Osten. Die Orte sind nicht frei gewählt, sondern haben sich durch das Vorliegen anderer Termine einfach so ergeben. Unsere Etappenorte sind:

Lindau – Davos – Livigno – Trafoi oder Rifugio Garibaldi(am Stilfser Joch) – Stettiner Hütte (Eisjöchl) – Schweinfurter Hütte (Ötztal) – Innsbruck.

Wie wir genau fahren werden, ist noch nicht zu 100% sicher, aber grob sollte es diese Route werden:

 

 

Habt ihr eventuell noch Ideen oder Verbesserungsvorschläge? Auch sehr gerne Anmerkungen zu einzelnen Routenabschnitten. Sobald wir die finale Route haben, werden wir diese natürlich noch nachreichen!