Zum Inhalt

Kategorie: Transalp Classic

Angelehnt an die Joe Route führt diese Mountainbike-Transalp von Oberstdorf nach Riva del Garda.

Transalp Classic: Etappe 6: Von St. Catharina nach Dimaro

Von St. Catharina geht es erst über den Gavia Pass bis nach Pezzo und von dort aus über die Montozzo Scharte bis nach Dimaro

Länge: 69,74 km
Gesamtanstieg: 2150 HM
Schwierigkeit Ausdauer: 4/5
Schwierigkeit Technik: 4/5
Wege: Asphalt, später Forstwege und Single Trails, am Ende wieder Asphalt
Highlight der Etappe: Die Montozzo Scharte

Tourbeschreibung:

Von St. Catharina geht es erst auf der etwas heruntergekommenen Teerstraße den Passo di Gavia hinauf. Dadurch, dass es deutlich weniger Verkehr als auf dem Stilfser Joch hat, kann man den Anstieg mehr genießen und die Natur genießen. Keine Rennradler, die akut überholt werden müssen und auch die Motorrad-Rudel sind seltener.

Die Abfahrt macht Spaß – Lange Geraden bringen Speed – weiter unten werden die Straße und die Spitzkehren etwas enger, deshalb ist unbedingt Vorsicht geboten. In Pezzo verlässt man die Straße und biegt nach Osten ab, um wieder ins alpine Hinterland zu kommen. Es geht erst auf Schotter, dann auf Trails, die aber konstant fahrbar sind, vorbei an der Rifugio Bozzi hoch zur Montozzo Scharte, wo noch die Stacheldrähte und Schützengräben des ersten Weltkriegs zu sehen sind.

Es folgt eine actionreiche Single-Trail Abfahrt zum Lago di Pian Palù. Von dort aus geht es dann auf der Landstraße ins Tal hinunter bis nach Dimaro.

Ivan transalp
Ivan auf dem Trail von der Montozzo Scharte hinunter
transalp 2015
Stellungen aus dem 1. Weltkrieg oben an der Montozzo Scharte

Höhenprofil & Karte:

Weitere Infos & Links:

  • der Gaviapass auf Quäldich: Link
  • Link zur Rifugio Bozzi: Link
  • Dimaro: Link
  • Youtube Video – Abfahrt von der Montozzo Scharte: Link

Weitere Fotos der Etappe:

Werden hier noch eingefügt.

 

Transalp Classic: Etappe 7: Dimaro – Riva del Garda

Von Dimaro aus geht es weiter nach Süden. 

Länge: 84,19 km
Gesamtanstieg: 2540 HM
Schwierigkeit Ausdauer: 4/5
Schwierigkeit Technik: 2/5
Wege: Asphalt, später Forstwege und Single Trails, am Ende wieder Asphalt
Highlight der Etappe: Die Abfahrt nach Riva mit dem Gardasee im Blick – wir haben es wieder einmal geschafft!

Tourbeschreibung:

Von Dimaro aus geht es durchs Val Meledrio über einen zum Teil etwas steilen Forstweg erst einmal einige Höhenmeter hoch bis nach Madonna di Campiglio. Dort kann man eine kurze Pause einlegen, bevor es dann noch ein letztes Mal auf dieser Transalp richtig anspruchsvoll wird – Auf Forstwegen und engen Trails durchs Val d’Agola, vorbei am Lago di Val d’Agola geht es noch einen letzten Anstieg hinauf, bei dem ab und an ein paar Schiebepassagen gibt. Oben angekommen, am Passo del Gotro, kann man sich bereitmachen für eine der längsten Abfahrten unserer Transalp – erst auf Trails, dann Forst- und später kleinen Landstraßen geht es fast 1500hm in die Tiefe nach Stenico und schließlich nach Ponte Arche.

Von hier geht es moderat über Landstraßen durch die Dörfer Ligo Lomaso und Canale über eine kleine Erhöhung dann schließlich nach Riva. Eine schöne Straßenabfahrt mit etwa 800hm lässt die Transalp ganz entspannt ausklingen.

Höhenprofil & Karte:

Weitere Infos & Links:

  • Riva del Garda: Link

Weitere Fotos der Etappe:

werden hier eingefügt.