Zum Inhalt

Schlagwort: Schneebergscharte

Die Moarer Bergalm, ein optimales Etappenziel!

Abgelegen im Hinterland, nicht mal eben mit einem Spaziergang zu erreichen, liegt die Moarer Bergalm (auch Poschalm oder Poschhaus genannt) einsam auf 2113 m Höhe im hintersten Winkel des Lazzacher Tals, einem Seitental des Ridnauntals. Hier gibt es noch jede Menge Überreste aus einer Zeit, als in den Alpen noch aktiv Bergbau betrieben wurde. Ähnlich wie in den Minen von Moria haben sich die Menschen dort unter den Schneeberg gegraben.

Wir haben die Alm auf der Eisjöchl-Transalp besucht und auch beinahe dort geschlafen. Da wir jedoch keine Homepage oder andere Kontaktmöglichkeiten zur Reservierung auf der Alm finden konnten, haben wir uns lediglich auf der sonnigen Terasse gestärkt und noch ein bisschen mit der freundlichen Wirtin gesprochen. Dann, wegen der Reservierung auf der Schneeberghütte und eines aufziehenden Gewitters, beschlossen wir, die Schneebergscharte schnellstmöglich zu überqueren und im Schneeberghaus zu übernachten.

Die Moarer Bergalm

Auf der Moarer Bergalm kann aber gut übernachtet werden. Mittlerweile gibt es auch eine Facebook Seite, auf der eine aktuelle Telefonnummer für Reservierungen zu finden ist. Wenn ihr in der Gegend seid, können wir euch die Übernachtung dort wärmstens ans Herz legen. Hier ist man nämlich weg vom Trubel der großen Hütten und der Ausblick hinunter ins Ridnauntal spricht auch für sich – auch wenn wir des Wetters wegen leider etwas in Eile waren:

Der Blick von der Schneebergscharte auf die Moarer Bergalm hinunter ins Ridnauntal

Wenn man die Schneebergscharte überquert hat, geht es anfangs steil, später sehr schön fahrbar hinunter zum Schneeberghaus, einer Alpenvereinshütte deluxe: Free Wifi, Warme Duschen, Doppelzimmer und richtig gutes Essen erinnern eher an ein Alpenhotel als eine Schutzhütte. Statt über die Scharte zu steigen, gibt es auch die Möglichkeit, einen Stollen zu nutzen und sich damit einige Höhenmeter zu sparen. Auch unten am Schneeberghaus lassen sich noch einige Stollen sowie ein Bergbaumuseum besichtigen. Hier noch ein Bild vom Schneeberghaus:

Das Schneeberghaus am Abend.

Die Dichte an tollen Hütten ist rund um den Schneeberg sehr hoch und das Gebiet für eine Transalp-Übernachtung also ideal!


Folgt uns auf Facebook für weitere Posts rund um das Thema Transalp: